Mit Native Advertising nachhaltig Eindruck schaffen

  • Jeder dritte Verbraucher nutzt beim Einkauf mobile Ratgeber-Apps
  • Kriterien wie Nachhaltigkeit und Gesundheit spielen bei der Produktwahl zunehmend eine Rolle.

Zürich, 13. Oktober 2015 – Jeder dritte Konsument hat beim Einkauf schon mal auf die Hilfe von Ratgeber-Apps zurückgegriffen. Immer mehr Menschen vertrauen mobilen Shoppingbegleitern, um sich bei der Wahl des passenden Produktes beraten zu lassen. Als grösste europäische Produktratgeber-App, bietet das Startup Codecheck eine glaubwürdige und reichweitenstarke Plattform, um im gesamten deutschsprachigen Raum gesundheits- und umweltbewusste Konsumenten zu erreichen. Besonders junge, berufstätige Frauen nutzen die App, um gesünder und nachhaltiger zu konsumieren. Die über 25 Millionen erfassten Produkte bieten eine hohe Abdeckung aller im DACH-Raum erhältlicher Produkte des täglichen Bedarfs. Dass ein Grossteil dieser Produkte direkt von Nutzern erfasst wurde, zeigt die Akzeptanz und Glaubwürdigkeit die Codecheck geniesst. Dadurch wird Codecheck als Plattform für kooperierende Unternehmen zur Kampagnenschaltung interessant.

Gesundheits- und umweltbewusster Konsum liegen im Trend

Laut einer Studie des Center for Research on Environmental Decisions, würden 65 Prozent der Konsumenten nach gesundheitlichen oder ethischen Kriterien entscheiden, haben aber keine Zeit, die relevanten Informationen zu suchen. Zehn Prozent würden darüber hinaus mehr Zeit und Geld verwenden, um "saubere" Produkte zu finden. Unternehmen, die Kampagnen in Apps, wie Codecheck integrieren, profitieren so nicht nur von diesem Trend und den steigenden Nutzerzahlen von Ratgeber-Apps, sondern auch von dem guten Ruf und der hohen Glaubwürdigkeit Codechecks. Die Produktbewertungen stammen unter anderem von ÖKO TEST, Greenpeace, Stiftung Warentest, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und WWF sowie namhaften Chemikern. Ein täglicher Newsfeed veröffentlicht zusätzlich News und Verbrauchertipps zu Ernährungs- und Gesundheitsthemen. "Für unsere Nutzer agiert Codecheck wie ein guter Freund, der beim Einkauf mit Rat und Tat zur Seite steht, auf dessen Empfehlungen man sich verlassen kann und den man vertraut. Davon profitieren auch werbende Unternehmen.", beschreibt Boris Manhart, Managing Partner, Marketing & Sales bei Codecheck, den Vorteil der App.

Navigation durch den Produktdschungel

Bereits über 7 Millionen Konsumenten hilft Codecheck ohne viel Zeitverlust, sich für Lebensmittel- und Kosmetikprodukten zu entscheiden, die nachhaltiger produziert werden und gesünder für den Verbraucher sind. So werden bei Kosmetikprodukten hormonelle Inhaltsstoffe, Mikroplastik oder Triclosan angezeigt. Im Bereich der Nahrungsmittel erkennt der Nutzer direkt via Ampelfarben, ob ein Produkt zu viel Zucker, Salz oder Fett, enthält. Seit dem letzten Relaunch können nun auch Menschen mit einer Laktose- oder Glutenunverträglichkeit ihre speziellen Bedürfnisse eingeben und erhalten damit personalisierte Ergebnisse. Mit diesem umfassenden Angebot ist Codecheck bis dato Vorreiter auf dem Feld der europäischen Ratgeber-Apps.

Werben, wo Vertrauen besteht

Als ein Pionier auf dem Feld des Native Advertising, also dem, an ein redaktionelles Umfeld angepasstes Werben, bietet Codecheck Unternehmen fundierte Beratung und individuelle Integration. Egal ob Video, Location-Based Marketing, Shoplink, Kategorien-Sponsoring oder virale Verbreitung über die hauseigenen Social Media-Kanäle: Durch die Kampagneneinbindung im redaktionellen oder Produktbereich können gesundheitsbewusste und engagierte User direkt im Kaufprozess angesprochen werden und somit Kunden generiert werden. Fehlt Zeit oder Wissen für die Erstellung von Inhalten, wie etwa Advertorials oder Sponsored Videos, übernimmt Codecheck deren Produktion auf Basis eines Kundenbriefings und sorgt so für eine 100 Prozent native Einbindung mit viralem Potenzial. 

Diese vielfachen Möglichkeiten überzeugen bereits kooperierende Unternehmen aus den verschiedensten Bereichen, wie Banken, Lebensmittel-, Möbel- oder Fahrzeughersteller. "Das Interesse der Codecheck-Nutzer am Thema war bemerkenswert. Die optimale Kampagnenausgestaltung erzielte eine starke Resonanz.", freut sich Renato Di Rubbo, CMO vom internationalen Küchensystemehersteller Franke über seine Kampagne auf Codecheck. 

Über Codecheck:

Codecheck ist mit mehr als 25 Millionen Produkten und über 2.3 Millionen App-Downloads der grösste deutschsprachige Online-Produktratgeber.

Konsumenten informieren sich bei Codecheck kostenlos via Website und App über Produkte und deren Inhaltsstoffe. Dazu werden Experteneinschätzungen über die potenzielle Gefährlichkeit der Inhaltsstoffe für Körper und Umwelt angezeigt.

Bei Kosmetikprodukten liefert Codecheck Informationen zu hormonellen Inhaltsstoffen, Mikroplastik oder auch Aluminiumbestandteilen. Im Bereich der Lebensmittel zeigt Codecheck neben detaillierten Nährwertangaben auch via Ampelfarben, ob ein Produkt zu viel Zucker, Salz oder Fett enthält. Eine solche einfache Kennzeichnung wird seit Jahren von Ärzten gefordert. Zusätzlich wird auf Palmöl-Bestandteile oder gefährdete Fischarten hingewiesen.

Dank des Bewertungskreises bei Kosmetika und Lebensmitteln erkennen Nutzer auf einen Blick, ob ein Produkt prozentual mehr positive oder negative Eigenschaften besitzt.

Die Expertenbewertungen stammen u.a. von: ÖKO-TEST, Greenpeace, Stiftung Warentest, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), WWF, Foodwatch, Deutsche Diabetes-Stiftung Stiftung für Konsumentenschutz, Arbeiterkammer Wien und viele andere.

// Codecheck-Webseite: www.codecheck.info

// Codecheck-App zum Download für iPhone und Android

// Presse-Kontakt:
Antje Babbe | Codecheck.info | Tel: +41 44 450 25 41
 | antje.babbe@codecheck.info