Besseres Bewertungssystem bei Codecheck

Wir von Codecheck wollen vor allem eines: Klarheit im undurchsichtigen Inhaltsstoffe-Dschungel schaffen. Bei der Bewertung von kosmetischen Inhaltsstoffen integrieren wir ab Oktober daher mehr Datenquellen als bisher. Das Bewertungssystem wird dadurch noch transparenter und fundierter.

Mehr Quellen sorgen für mehr Klarheit

Sobald ein Kosmetikprodukt mit Codecheck selbst erfasst oder gescannt wurde, erscheint binnen von Sekunden eine Aufschlüsselung darüber, ob es basierend auf den einzelnen Inhaltsstoffen als “empfehlenswert” oder “nicht empfehlenswert” eingestuft wird. Bisher hat Codecheck sich dabei vor allem auf das Verbrauchermagazin ÖKO-TEST bezogen. Nun werden statt dessen weitere Studien und Institutionen herangezogen, die unter der Bewertung einzeln aufgelistet werden. Das Bewertungssystem wird dadurch nicht nur transparenter. Durch die Stützung auf verschiedene aktuelle Studien, wird es auch aktueller und fundierter.

 

neues-bewertungssystem

Beim neuen Bewertungssystem werden Inhaltsstoffe von Kosmetika durch verschiedene Studien und Institutionen als empfehlenswert oder nicht empfehlenswert eingestuft.

 

So funktioniert die neue Bewertung

Als Beispiel dafür, wie das neue Bewertungssystem funktioniert, kann ein bedenklicher Inhaltsstoff wie Triclosan herangezogen werden. In bestimmter Mengen wird dieser Stoff aufgrund seiner desodorierenden und antibakteriellen Wirkung in der EU in Zahncremes oder Deodorants eingesetzt. Bei der Langzeitanwendung kann Triclosan laut Verbraucherzentrale jedoch zur Bildung resistenter Bakterien führen und (laut FDA) möglicherweise hormonell wirksame Effekte haben. Deswegen wurde in den USA gerade ein Verbot des Stoffs in Handseifen  durch die Gesundheitsbehörde Food and Drug Administration (FDA) erwirkt. Die Datenquellen die dies belegen erscheinen, wie im Screenshot abgebildet, mit der neuen Funktion nun einzeln aufgelistet.

 

Das neue Bewertungssystem ist international

Neben renommierten nationalen Quellen wie der Verbraucherzentrale werden nun auch internationale Quellen wie eben die FDA, die Europäische Kommission, das California Department of Public Health (USA) oder das Cosmetic Ingredient Review (USA) herangezogen. Das neue Bewertungssystem ist dadurch auch flexibler. Auf Änderungen kann Codecheck nun sehr viel schneller eingehen und neu veröffentlichte Studien sofort in die Bewertung integrieren.
Für die Bewertung bestimmter Inhaltsstoffe und Label verlässt Codecheck sich zusätzlich weiterhin auf renommierte Partner wie Greenpeace oder BUND. Ziel ist es die App stetig zu verbessern, indem die vielen verschiedenen Meinungen zu einer klaren Aussage zusammengefasst werden.