Codecheck bietet effektive Verbraucheraufklärung – direkt beim Einkauf!

Einst Unterstützer, jetzt Kritiker: das Verbrauchermagazin Öko-Test tadelt das digitale Start-up Codecheck in einem Blogbeitrag ab. Hier werden wir kurz auf einzelne Kritikpunkte eingehen und uns dann wieder dem widmen, was uns wirklich wichtig ist: nämlich unseren mehr als einer Million zufriedenen Usern einen einzigartig guten Service zu bieten.

Codecheck erkennt keine eventuellen Verunreinigungen? Richtig!

Was Öko-Test als prinzipielles Problem sieht: Was nicht deklariert sei, könne Codecheck nicht bewerten. Stimmt! Codecheck übersetzt und bewertet die Inhaltsstoffangaben auf Verpackungen für KonsumentInnen. Hierbei geht es also nur um die Inhaltsstoffe bzw. die INCIs – nicht um Verunreinigungen, wie Öko-Test sie in traditionellen Produkttests im Labor enttarnt. Jedoch berichten wir in unserem Newsfeed als Ergänzung umgehend über aktuelle Analyseergebnisse.

Die Bewertung von Codecheck ist nicht aktuell? Falsch!

Öko-Test moniert weiterhin, die Bewertung verschiedener Inhaltsstoffe bei Codecheck wäre teilweise auf veraltete Daten gestützt. Das stimmt nicht! Seitdem wir auf die überholte Öko-Test-Liste aus dem Jahr 2000 verzichten, ist unser Bewertungssystem aktueller denn je. Seit Anfang 2016 haben wir 6.500 kosmetische Inhaltsstoffe neu bewertet. “Hierbei stützen wir uns auf neueste Bewertungen vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), dem California Department of Public Health (USA) oder dem Cosmetic Ingredient Review (USA)”, so Vanessa Dilg, die wissenschaftliche Leiterin von Codecheck.

Zudem hatte Öko-Test weiterhin irrtümlich angenommen, Codecheck würde sich bei der Bewertung ebenfalls auf die Europäische Kommission beziehen. Jedoch wird die Europäische Kommission nur in Hinsicht auf die Funktionen einzelner Inhaltsstoffe in Produkten herangezogen. Nutzer erfahren so, dass ein problematischer Stoff wie Triclosan beispielsweise aufgrund seiner “desodorierenden und konservierenden Funktionen” eingesetzt wird. Das bringt Vorteile: “Dadurch, dass wir verschiedene Datenquellen zur Bewertung nutzen und diese unter der Inhaltsstoffbewertung auflisten, wird das Bewertungssystem nicht nur aktueller und transparenter, sondern durch die breite Abstützung auch fundierter”, so Dilg.

neues-bewertungssystem

Codecheck bewerte den Inhaltsstoff Butylphenyl Methylpropional nicht? Falsch!

Zudem mahnt Öko-Test an, dass Codecheck kritische Duftstoffe wie beispielsweise “Lillal” bzw.Butylphenyl Methylpropional unbewertet lässt. Das ist nicht richtig. Dank einer Kooperation mit dem Deutschen Allergie- und Asthmabund (DAAB) wird dieser Stoff in unserer App als “sehr bedenklich” eingestuft. Generell stellen wir unter jedem bewerteten Inhaltsstoff transparent dar, auf wessen Aussagen wir uns bezüglich der Einstufung von sehr bedenklich bis hin zu unbedenklich beziehen.

In der Produktdatenbank finden sich überholte Angaben? Richtig!

Ein weiterer Grund zur Kritik von Öko-Test: Codecheck würde Produkte mit Isobutylparaben auflisten – ein Konservierungsmittel, das seit Oktober 2014 in Kosmetik in der EU verboten ist. Tatsächlich werden Produkte mit Isobutylparaben teilweise noch auf Codecheck angezeigt. Der Grund dafür ist, dass viele Firmen fortlaufend ihre Rezepturen anpassen ohne deren EAN-Nummern zu ändern. Manchmal stehen dann in den Geschäften auf einmal Cremes, die kein Isobutylparaben mehr enthalten. Auf den Webseiten der Hersteller oder in den Badezimmern der Verbraucher sieht es jedoch anders aus hier stehen noch die “alten” Produkte mit den schädlichen Inhaltsstoffen. Zu diesen Produkte bietet Codecheck bewusst eine Bewertung an, daher sind sie in der Web-Suche noch auffindbar.

Die Organisation GS1 gibt vor, dass Produkte mit neuer Rezeptur auch eine neue EAN bekommen sollen. Wenn diese Vorgabe eingehalten wurde,  bekommen die NutzerInnen der Codecheck App  auch die aktuellen Informationen zu einem Produkt. Zur Kontrolle können VerbraucherInnen die Ergebnisse in der App jedoch auch stets kurz mit den Angaben auf der Rückseite der Verpackung abgleichen.

“Natürlich sind wir aufgrund des userbasierten Wiki-Systems und der hohen Produktanzahl nicht fehlerfrei”, fügt Boris Manhart ergänzend hinzu. “Nichtsdestotrotz bietet Codecheck einen einzigartigen Service für alle Konsumenten, insbesondere auch für Menschen mit Unverträglichkeiten oder individuelle Konsumbedürfnissen. Codecheck ist ein Helfer im Alltag und unterstützt die bewusste Kaufentscheidung. Wir arbeiten unermüdlich daran diesen Service in Zukunft noch besser, umfassender und personalisierter  zu machen.”